To top

März 2017

11 Mrz

Warum mich Schönwetterfeminismus wütend macht

Ich wollte keine bissigen Artikel mehr schreiben. Ganz fest hatte ich mir das vorgenommen. Ich wollte es bei einem positiven, bestärkendem Tonfall belassen, weil ich müde war. Müde der Diskussionen mit Frauen, die mir erklären wollten, dass sie sich vom Feminismus bestimmt nicht ihren Lippenstift abschwatzen lassen würden – was niemand verlangt hat. So unendlich müde davon, Frauenrechte gegenüber Frauen verteidigen zu müssen. Aber heute bin ich wütend. Und es muss raus. Feminismus ist nicht bequem, auch für mich nicht und vermutlich werde ich auch für diesen Artikel wieder hübsche Breitseiten kassieren. Das ist okay. Das muss ich aushalten. Das Ziel ist es mir einfach wert. Den Stein ins Rollen brachte diese Grafik, die ich auf Facebook postete, gesäumt von den...
Continue reading
9 Mrz

Eine review – hält das F Mag, was es verspricht?

F Mag
Brigitte bekommt eine kleine Schwester. Das F Mag. F wie Feminismus. Können die das? Oder ist das wie Ikea und H&M, die neben ihrem billig produziertem Konsumramsch plötzlich in Form von Alibi-Line-Extensions ihre nachhaltige Ader entdecken? Kann ein neues Familienmitglied sich vom Dauerbrenner Brigitte-Diät und vom ewig gleichen Mode-Schminke-Kochrezepte-Kanon lösen? Fangen wir von vorne an. Wie das Heft den Weg zu mir aufs Sofa fand, das ist nämlich schon eine kleine Geschichte wert. Guter Dinge betrat ich den Zeitschriftenladen meines Vertrauens in einem beschaulichen Vorort von Wiesbaden – und fragte nach dem neu erschienenen F Mag. Sagte der Inhabern spontan: Nichts. Nicht weiter schlimm, ein paar Smartphone-Klicks später halte ich ihr ein Bild des Covers entgegen. Wiedererkennendes Augenaufflackern. „Ahhh, das liegt hinten auf dem...
Continue reading